Vereinsmeisterschaften 2014

Bremen-Oberneuland.

Bei den in weihnachtlichem Umfeld am Nikolaustag ausgetragenen Vereinsmeisterschaften setzte sich auch in diesem Jahr eine Tradition fort: Bisher konnte kein Vereinsmeister in der Eliteklasse seinen Titel verteidigen. Neuer Vereinsmeister bei den Herren wurde Sven Lackmann, und in den Nachwuchsklassen können sich Daniel Münster und Simon Meyer auf den traditionsreichen Pokalen eintragen lassen .

Die Sieger standen nach den Einzelwettbewerben erst vor dem letzten Schuss fest , und so kamen die vielen Vereinsmitglieder einen bis zum Ende spannenden Nachmittag geboten.

Das beiliegende Foto zeigt v.l.n.r. sitzend die Pokalgewinner : Daniel Münster, Simon Meyer und Sven Lackmann.

Vereinsmeisterschaft 2014

5.Spieltag 2.Bundesliga Radball in Oberneuland

Bremen. ( ger ) Ein volles Haus und strahlendes Wetter – sie bildeten die Kulisse beim 5. Spieltag der 2. Radball-Bundeslag Gruppe Mitte in der Sporthalle der Oberschule Rockwinkel.
Hier hatten Olaf Bellmann und Michael Kamitz vom RV Schorf-Oberneuland ihren Heimspieltag. Vier Spiele standen auf dem Programm und zwei davon konnten gewonnen werden.

Die erste Begegnung gegen die alten Bekannten und Tabellennachbarn aus Baunatal wurde wie erwartet eng. Nachdem die Gäste jedoch zwei Fernschüsse zum 0 : 3 verwandeln konnten, waren sie zu weit davongezogen. Der Ehrentreffer brachte dann auch nichts mehr.
Wesentlich besser lief es für die Oberneulander in der zweiten Begegnung gegen Ginsheim 2. Nach der 1 : 0 Führung durch einen tollen Schuss von Michael erhöhten die beiden durch eine Ecke gleich zum 2 : 0. Nach dem Anschlusstreffer der Hessen wurde es dann noch einmal hektisch, vor allem als Olaf in der Schlussphase mit Ball und Angreifer zusammen ins Tor stürzte. Doch der Einsatz reichte zum 2 : 1.
Das dritte Spiel war für den Blick an die Tabellenspitze das wichtigste. Hier aber zeigten sich die Gäste aus Schiefbahn ( im Schnitt fast 20 Jahre jünger als die Bremer ) einfach schneller – auch im Ausnutzen der Torchancen. Zur Halbzeit lagen sie deutlich in Führung. Olaf konnte zwar noch einmal verkürzen, aber zum Schluss blieb ein 3 : 5, das – publikumswirksam – mit der Schlussirene erreicht wurde.
Das letzte Spiel begann schon nach 10 Sekunden mit einem Schreck – denn Olaf stürzte beim Angriff . Nach 2 Minuten erzielte er dann von der Außenlinie einen sehenswerten Treffer, flach zum 1 : 0. Doch dann lief es einfach nicht mehr. So konnten drei aufeinanderfolgende Ecken nicht verwandelt werden, und es wurde noch einmal eng. Mit ihrer ganzen Routine retteten die beiden dann das knappste Ergebnis des Spieltages für sich zum 2. Sieg des Tages.
Am 21.6. steht nun der letzte Spieltag der Saison in Iserlohn auf dem Programm. Michael: „ Da fahren wir ganz locker hin. Wir können nicht mehr absteigen, und der Weg zu einem Aufstiegsplatz dürfte bei den Topgegnern ( die ersten der Tabelle ) mehr als schwierig sein .Aber wir werden uns teuer verkaufen.“
Die Oberneulander Fans drücken Olaf und Michael die Daumen.

Radball Clip zur Fußball WM in Brasilien

Dieses Jahr steht wieder die Fußball-Weltmeisterschaft an. Diesmal findet sie in Brasilien statt. Das hat das brasilianische Fernsehen als Anlass genommen um Videoclips über verschiedene Ballsportarten zu drehen. Darunter auch ein sehr interessanter Beitrag über Radball. Ausgestrahl wird der Clip auf dem brasilianischen TV Sender BrasilTV1.

Dafür sind die Brasilianer letzten Herbst nach Europa gekommen und haben einige schöne Szenen mit der Kamera eingefangen.

3. Spieltag der 2. Radball-Bundesliga Gruppe Mitte

Klein-Winterheim / Bremen ( ger ). Mit achtbaren Ergebnissen kehrten Michael Kamitz und Olaf Bellmann vom RV Schorf-Oberneuland aus dem pfälzischen Klein Winternheim vom 3. Spieltag der 2. Radball-Bundesliga zurück. Das erste Spiel des Tages gegen Leeden brachten die beiden mit einem 3 : 2 sicher nach Hause. Die Teams kennen sich zu lange, als das hier eine hohe Torausbeute zu erwarten gewesen wäre. Gegen Tabellenführer Hechtsheim I war es die erwartet schwere Begegnung, und nachdem die Mainzer erst einmal im Führung lagen, ließen diese sich das Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen. Postitiv lief es dann wieder gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers. Hier konnte die allgemeine Tordifferenz wieder verbessert werden. Olaf : “Wir hätten eigentlich noch mehr Tore schießen können, aber wir wollten uns Kräfte für das zu erwartende schwere Spiel gegen den Tabellenzweiten Iserlohn aufbewahren.“ Diese Einstellung erwies sich zunächst als richtig, dann aber unterliefen den beiden Oberneulandern zwei Flüchtigkeitsfehler und man kennt die Iserlohner: wenn die beiden Routiniers aus dem Sauerland erst einmal in Führung liegen, dann ist da kaum noch etwas zu machen. Insgesamt gesehen können Bellmann / Kamitz mit der ersten Hälfte der Saison wirklich zufrieden sein. Als Wiederaufsteiger liegen sie im oberen Tabellendrittel mit direktem Kontakt zu den Aufstiegsplätzen – ein wirkliche tolles Abschneiden bisher. Weiter geht es nun am 6. April in Baunatal, bevor Bremens Radballgemeinde am 24.Mai den Heimspieltag erwartet.

Weiterlesen

2. Spieltag 2. Bundesliga Staffel Mitte

Ginsheim/Bremen( ger ) .
Der zweite Spieltag der 2. Radball-Bundesliga in Ginsheim brachte dem Oberneulander Duo Olaf Bellmann und Michael Kamitz wichtige neun Punkte auf das Habenkonto. Mit drei Siegen gegen Baunatal und die beiden Heimmannschaften bei einer Niederlage gegen Schiefbahn schoben sich die beiden auf den vierten Tabellenplatz.
„Da hat sich der lange Tag wenigstens gelohnt „ fasste ein zufriedener Olaf Bellmann das Ergebnis in Worte. „Abfahrt morgens um 6 , Rückkehr um Mitternacht.“

Weiterlesen

1.Spieltag 2. Bundesliga Staffel Mitte

Leeden ( ger ).

Wenn man ungeschlagen mit 5 von 9 möglichen Punkten vom Spieltag zurückkehrt, kann man eigentlich sehr zufrieden sein.

Michael Kamitz und Olaf Bellmann fuhren diese Punkte beim ersten Spieltag der Gruppe Mitte der 2. Radball-Bundesliga ein – aber ganz zufrieden waren sie dennoch nicht, denn:

In den ersten beiden Spielen führten sie noch jeweils 10 Sekunden vor Schluss und mussten in den letzten Momenten dann doch noch den Ausgleich  hinnehmen,

Auch die anderen Spiele des Spieltages boten den Zuschauern spannenden Radballsport. Die Spiele spiegelten die ausgeglichene Spielstärke der Mannschaften wieder. Auch der Favorit – das Heimteam aus Leeden – konnte nicht alle möglichen Punkte erringen.

Olaf Bellmann und Michael Kamitz zeigten auf jeden Fall, dass ihr Wiederaufstieg in die 2. Liga kein Zufall war. Jetzt gilt es, an den anderen 5 Spieltagen zunächst genügend Punkte für den Klassenerhalt einzusammeln. Ob man dann noch weitere Ziele anpeilen kann – das sollte jetzt noch nicht das Thema sein.

Weiterlesen